Reparaturschweissen Fahrzeuge

  • Zylinderköpfe
  • Motorblöcke
  • gebrochene Hülsen, Hebel, Lenkräder
  • Auftragschweissen von Nockenwellen
  • Aufschweissen von Kipphebeln
  • Auftragschweissen von Verzahnungen und Wellen
  • Reparieren von Zahnrädern

Beispiele unserer Arbeiten


Zylinderflansch erweitern für grösseren Vergaser


Zylinder eines Sachs 502 sollte mit einem grösseren Vergaser betrieben werden können.

Als erstes wurde die obere Kante des Einlasses ausgeschliffen. Danach wurde die Kante durch auftragen von Werkstoff weiter oben neu aufgebaut und anschliessend überschliffen.



Gerissenes Motorgehäuse Reparaturschweissen MAG-Motor


Diese Hälfte eines Motorgehäuses stammt von einem MAG Motor, Baujahr ca. 1928.

 

Um die vordere und hintere Gewindebohrung der Stehbolzen ist das Gehäuse gerissen.

 

Die Risse wurden von uns in einem ersten Arbeitsschritt bis auf den Grund ausgefräst. Das heisst in diesem Falle bis auf das Gewinde. Im zweiten Schritt wurden die Risse mittels Laserschweisstechnik in mehreren Durchgängen mit Aluminium ausgefüllt und verschweisst. Durch das verzugfreie schweissen behält das Gehäuse die Passgenauigkeit.

 

Die Nähte wurden noch überschliffen und sandgestrahlt.



Zylinderkopf schweissen Ferrari Dino


Bei diesem Zylinderkopf eines Ferrari Dino 2.4 waren aus einer früheren Bearbeitung Durchbrüche zwischen den Ansaugkanälen und dem Nockenwellengehäuse entstanden. Durch diese Löcher drang Motoröl in die Verbrennungskammern, was zu mehreren unerwünschten Effekten führte.

 

Durch Laser-Auftragschweissen konnte der fehlende Werkstoff wieder ergänzt werden. Aluminium wurde in mehreren Schritten sowohl vom Nockenwellengehäuse als auch von den Kanälen her aufgetragen. So konnten die Löcher geschlossen und diese kostbaren Zylinderköpfe gerettet werden.

 

Nach dem Laserschweissen wurden die Kanäle wieder geschliffen und angepasst.

 

Die Aluminiumlegierung erwies sich bei diesem doch älteren Jahrgang als sehr gut schweissbar.



Motorgehäuse schweissen

KTM Motorgehäuse schweissen


Nichts geht über Hubraum! Bei dieser Hubraumvergrösserung ist unser Kunde jedoch an die Grenze gestossen. Das Motorgehäuse wurde so gross ausgedreht, dass an einer Stelle die Gehäusewand durchbrochen wurde und die Stege bei den Kühlkanälen beängstigend dünn wurden.

 

Die schwachen Stellen bei den Kühlkanälen wurden mittels Laser-Auftragschweissen verstärkt. Der Durchbruch wurde mit einer Abdeckung verschweisst.



Kipphebel aufschweissen

Dieser Kipphebel eines BSA Motors hat bereits einige Nockenwellenumdrehungen hinter sich und ist eingelaufen. Das ist kein Grund zur Sorge.

 

Auf der eingelaufenen, flachen Stelle wird mittels Laser-Auftragschweissen der fehlende Werkstoff wieder ausgeglichen. Anschliessend wird die Kontur wieder nachgeschliffen.

 

(Bild vor der Bearbeitung)